bildung steinburg

Zukunft durch Bildung

Itzehoe stellt sich den Herausforderungen der modernen Lerngesellschaft. Denn der Erfolg einer Region hängt davon ab, wie gut die Schulund Berufsausbildung für die nachwachsenden Generationen ist. In der Störstadt hat man auch verstanden, dass moderne Arbeitsplätze lebenslanges Lernen verlangen.

Ganz viel getan wird für die berufliche Bildung. Die größte Einrichtung ist das Regionale Berufsbildungszentrum des Kreises Steinburg. Im RBZ nimmt der Berufsnachwuchs an Ausbildungsvorbereitung teil, macht Schulabschlüsse bis hin zum Abitur oder besucht die normale Berufsschule. Gemeinsam mit der Fachhochschule Westküste in Heide wird auch das Triale Modell angeboten: Praxis, Schule und Studium als Einheit. Eng ist die Zusammenarbeit des RBZ mit den örtlichen Unternehmen und der Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein.

Außerdem gibt es in Itzehoe eine Reihe von privaten Bildungseinrichtungen: Die Handelslehranstalt Neumann bildet seit mehr als einem halben Jahrhundert in kaufmännischen Berufen aus. Die örtliche Grone-Schule macht sich mit Arbeitsmarkt-orientierten Maßnahmen einen guten Namen. Der Standort der Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein engagiert sich zum Beispiel in der Ausbildung der Ausbilder. Die Akademie für Gesundheits- und Sozialberufe bildet unter anderem Ergotherapeuten, Physiotherapeuten und Altenpfleger aus. Nicht zuletzt findet der Bildungshungrige bei der VHS den geeigneten Kursus.