ausflugsziele region steinburg

Ausflugsziele in der Region Steinburg

Kanutour Stör

Langsam gleitet das Boot durchs seichte Wasser, die Vögel zwitschern, einzig untermalt vom Geräusch des eintauchenden Paddels. Von Arpsdorf über Kellinghusen, Itzehoe und Beidenfleth bis in die Elbe bei Wewelsfleth führt die Stör durch abwechslungsreiche Naturerlebnisse. Als Tidengewässer bietet sie einzigartige Möglichkeit einen Fluss in beide Richtungen zu paddeln. Und zwar jeweils mit der Strömung! Die Streckenlänge kann von einer kurzen Tour bis zu mehreren Tagen beliebig variiert werden. Unterwegs kommen Sie an befahrbaren Wehren, gemütlichen Einkehrmöglichkeiten, romantischen Picknickplätzen und Badestellen vorbei. Auch die vielen kleinen Nebenflüsse bieten abwechslungsreiche Paddelerlebnisse.

Kreidegrube Lägerdorf

Wie auf der Ostseeinsel Rügen liegt in der Gemeinde Lägerdorf die in 75 Millionen Jahren aus Meeresablagerungen entstandene Kreide an der Erdoberfläche. Der Kreideabbau hat hier eine lange Tradition und auch so mancher Fund wurde schon erzielt. Die tiefste Kreidegrube des Abbaugebietes umfasst einer Fläche von 165 Hektar größte und ist bis zu 110 Meter tief. Von Itzehoe aus führen die Radwege „Ochsenweg“ und die „Kreide-Tour“ an den Gruben vorbei und eröffnen an einigen Stellen faszinierende Blicke auf die Kreide und die gewaltigen Schaufelradbagger. Mehrmals im Jahr werden Führungen durch die Gruben angeboten.

Golfplatz Breitenburg

Der Golfclub Schloss Breitenburg liegt südöstlich von Itzehoe in direkter Nachbarschaft zum Schloss Breitenburg in den wunderschönen Störniederungen. Auf der 27- Loch Anlage finden Profis und Einsteiger alles was das Herz begehrt: alte Baumbestände, eine üppige Flora, Seen zum Überspielen und den Blick auf das alte Schloss. Das Spiel führt Sie durch die typischen Landschaften Schleswig-Holsteins: Geest mit Knicks und Hügeln, Marsch am Stördeich und ein Moor mit seinen Gräben. Entdecken Sie die Schleuse in Münsterdorf und genießen Sie von dort den herrlichen Blick auf das Schloss. Die Anlage ist in drei Kombinationen bespielbar und bietet viel Abwechslung.

Schloss Breitenburg

Das Schloss Breitenburg südöstlich von Itzehoe gehört zu den bedeutendsten Profanbauten im Kreis Steinburg und war im 16. und 17. Jahrhundert eines der politischen und kulturellen Zentren Schleswig-Holsteins. Die zweiflügelige Anlage ist in ihrer nahezu 500-jährigen Baugeschichte von einem befestigten Renaissance-Sitz zu einem historistischen Landschloss aus- und umgebaut worden. Da es sich bis heute in Familienbesitz befindet und bewohnt wird, ist es der Öffentlichkeit nur in begrenztem Umfang zugänglich.

Ausflugcafés rund um Itzehoe

Zu einem Ausflug in die Natur egal ob mit dem Rad, zu Fuß oder mit dem Boot, gehört auch der Besuch eines der meist idyllisch gelegenen Ausflugcafés. Besonders gefragt sind gemütliche Plätze mit Ausblick: an der Stör oder den idyllischen Auen schmecken die hausgebackenen Kuchen und Torten bei dem wunderbaren Panoramablick noch köstlicher. Ein ganz anderes Flair versprühen Bauernhofcafés. Dabei ist ein jedes Hofcafé ein Unikat mit ganz eigenen Besonderheiten. Aber auch in den historischen Stadtkernen locken gemütliche Cafés Gäste an. Sitzen Sie stilvoll auf den Marktplätzen und in den kleinen Gassen und beobachten Sie bei einem leckeren Stück Kuchen das bunte Treiben um sich herum.

St. Laurenti Kirche

Wer auf Itzehoe zukommt erblickt bereits von Weiten den Kirchturm der Stadtkirche. Diese wurde 1716 – 1718 als ein dreischiffiger barocker Saalbau mit einem weit gespannten Holztonnengewölbe errichtet. Der Backsteinbau besitzt einen markanten Turm, der als Krönung eine Zwiebelhaube trägt. Die jetzige Kirche ist das Nachfolgegebäude einer zweischiffigen gotischen Hallenkirche, die beim Stadtbrand von 1657 weitgehend vernichtet wurde. Bei einem der geführten Rundgänge durch die Stadt lässt sich die Kirche gut besichtigen. Anschaulich, informativ und amüsant werden Geschichte und Geschichten von der Stadt an der Stör erzählt. Vom Turm der St. Laurentii-Kirche bietet sich ein weiter Blick über ganz Itzehoe.

Familienausflug

Badeseen, Freibäder und Erlebnisspielplätze laden im Sommer zum Planschen und Spielen ein. Bei einer Paddeltour entdecken Sie die Region aus einer neuen Perspektive und viele Plätze laden zum Picknickicken ein. Bei einer Radtour entlang der Stör radeln Sie von Itzehoe immer am Stördeich entlang, bis Wilster und wenn man mag sogar weiter zur Störmündung. Wird es draußen kalt lohnt sich der Besuch eines der kleinen Museen oder eine schöne Winter-Wanderung durch die Wälder – am Besten mit Schlitten. Ein besonderes Angebot bietet Itzehoe: „Nightlife für Kinder“. Das heißt für Sie ein entspannter Abend zu zweit und für die Kinder ein spannender elternfreier Abend in fremde Welten mit Abenteuer, Spiel und Spaß.

Land(er)leben am Ochsenweg

Wo vor 1.000 Jahren die Ochsen von Dänemark in den Süden zogen, radeln Sie heute durch abwechslungsreiche Landschaften von Flensburg über Rendsburg und Itzehoe bis nach Wedel. Immer wieder vorbei an den Wahrzeichen: den gekreuzten Hörnern aus Eichenholz und Kupfer. Abseits lauter Verkehrswege erleben Radler Einblicke in die typische Natur und Kultur und finden Ruhe und Entspannung. In Cafés und urigen Gasthöfen können Pausen eingelegt und regionale Schlemmereien genossen werden. Große und kleine Sehenswürdigkeiten der damaligen Zeit, kleine Dörfer und interessante Städte laden zu Entdeckungstouren ein und die Infotafeln entlang des Ochsenweges offenbaren Kurioses und Typisches über Land und Leute.

Viele weiterführende Infos zu den Themen findet man auf www.holstein-tourismus.de.

Foto: Holstein Tourismus/photocompany